„Wie souverän und wandlungsfähig der Kabarettist scheinbar mühelos in verschiedene Rollen schlüpft, um Europa so intensiv von vielen Seiten zu beleuchten, dass dessen Charme, die Chancen, aber auch der skurrile Irrwitz, die bürokratische Verknöcherung und das selbstzerstörerische Potenzial verblüffend und erschreckend deutlich werden, das beweist einmal mehr, dass besonders gutes Kabarett sehr viel mit ausgefeiltem Einmanntheater zu tun hat.“ …. „Vielleicht ist Europa doch mehr als ein Kreisverkehr? Thomas Freitag hat jedenfalls mit seinem neuen, hochintelligenten und höchst unterhaltsamen Programm einen glänzenden Beitrag dazu geleistet.“ (Main-Echo, Heinz Linduschka)